Es gibt die dunkle Seite des Mondes. Im Casino ist das die Spielsucht. Gerne hören das die Betreiber nicht, aber es gehört doch dazu. Es geht auch nicht um ein Kinderspiel, denn der krankhafte Spieler ist ähnlich krank wie ein Drogenabhängiger.

Oft liegt das Abhängigkeits-Gen in der Familie. Wenn etwa der Vater ein Alkoholiker ist, steigt – statistisch – auch die Wahrscheinlichkeit, dass der Sohn abhängig wird, etwa spielsüchtig.

Die Online-Casinos haben die Gefahr durchaus schon vor längerer Zeit erkannt. So arbeiten viele mit staatlichen Stellen zusammen und wollen – soweit das geht – den Kampf gegen Spielsucht unterstützen. Sie bieten „Gamble Awarenes“, „Gamble Therapies“ und „Game Care“ an.

Chemische Abhängigkeit

Aber was suchen die Kranken am Spieltisch? Dopamin und Endorphine.

Dies sind die Belohnungsstoffe, von denen Anfällige abhängig werden können. Es ist das Glücksgefühl beim Gewinnen, das den Abhängigen antreibt. Vor allem der Kick bei befriedigend hohen Gewinnen.

Ein Beispiel: Wenn sich ein Spieler ein maximales Budget von fünfzig Euro gesetzt hat, und er gewinnt sechzig Euro, könnte er aufhören (wie er sich das vorgenommen hat). Der Abhängige jedoch wird immer weiter spielen.

Frühzeitig reden

Auf natürlichem Weg wirken Dopamin und Endorphine wie das „Runner’s High“ (ein euphorisches Hoch an einem bestimmten Punkt des langen Laufes). Alles, was diesen zusätzlichen Kick oder Nervenkitzel mit Hochgefühl bringt, ist dopamingesteuert. Beim einen kommt das „High“ beim Gleitschirm-Fliegen, beim anderen ist es die Heroinspritze, beim dritten eben das Glücksspiel.

Spielabhängige meinen, dass dieses Hochgefühl der Sinn des Spielens ist – in Wahrheit ist es vor allem ein Anzeichen von Abhängigkeit. Doch damit sich Spielsucht-Gefährdete der Gefahren bewusst werden, sollten sie mit diesen Erkenntnissen konfrontiert werden. Ist die Spielsucht schon fortgeschritten, sind sie kaum noch vernünftig ansprechbar.

Selbst Gewinne haben irgendwann wenig Bedeutung für den Abhängigen, wenn es nicht der ganz spektakuläre Wurf ist, der alle finanziellen Probleme auf einen Schlag löst. Über die eigenen Mittel zu spielen ist aber ein sicherer Weg, mehr zu verlieren, als man sich leisten kann.